Neuerscheinung: KLEINE HEIMTIERE

Die beiden Magazin-Eltern, KATZENMEDIZIN & HUNDERUNDEN, haben Nachwuchs bekommen. Als „Hebamme“ fungierte Dr. Anna Draschka, die auch künftig mit Wohlwollen und Argusaugen auf das Neugeborene achten wird, das auf den Namen KLEINE HEIMTIERE hört. Es liegt ganz eng und wohl behütet dieser Ausgabe bei und wartet darauf, von Ihnen in den Arm, bzw. in die Hände, genommen zu werden.

Chefredakteurin Dr. Anna Draschka (Tierarztpraxis Hadern) sagt: “Ich freue mich auf all’ die Kolleg:innen, die sich bei der Weiterentwicklung des Nachwuchses aktiv beteiligen möchten.”

Themen KLEINE HEIMTIERE #1:

Das Tierarztmagazin erscheint 4x jährlich in einer Auflage von 10.000 Exemplaren als Beilage in KATZENMEDIZIN & HUNDERUNDEN. Redaktionsschluss der kommenden Ausgabe KLEINE HEIMTIERE #2 ist der 12. April 2023 (Erscheinen am 3.5.2023).

HUNDERUNDEN #23

Frisch erschienen ist die neue Ausgabe des Tierarztmagazins HUNDERUNDEN #23 mit vielen praxisrelevanten und -nahen Artikeln und einigen Blicken über den Tellerrand hinaus:

HUNDERUNDEN 23

DANISH DYNAMITE: Die in Dänemark ansässige Firma KRUUSE ist als Basisversorger der Tierarztpraxen in Skandinavien vergleichbar mit der WDT oder mit COVETRUS und vertreibt weltweit über 300 Vertriebspartner seine Produkte. Das Unternehmen produziert u.a. OP-Kragen für Hunde und Katze aus ausrangierten Fischernetzen.

KEIN TAG OHNE GANGBILDANALYSE: Dr. Alexandra Keller betreibt in Frankfurt die Orthopädie-Praxis für Hunde und Katzen und ließ sich und ihrem Team einen Tag in die “Arbeits”- Karten schauen.

IM RUDEL ERFOLGREICHER: Verleger Andreas Moll und Redaktionshund “Pepples” sind nach Garbsen zum Tierarztunternehmen WDT gereist und haben 7 Bürohunde und ihre Besitzer:innen auf einer Hunderunde begleitet.

MIT FRISCHEN KRÄFTEN: Die DEUTSCHE VET wird künftig vom Karlsruher Familienunternehmen HINTE expo & conference organisiert, das sich den Fragen u.a. zum Umzug der Veranstaltung nach Dortmund stellte.

LABOKLIN-EXPERTENRUNDE: Dr. Jennifer von Luckner fasst die Ergebnisse der Expertenrunde zum Thema HYPOTHYREOSE zusammen.

GOT-ANPASSUNG:  Svenja Kasselmann von VetStage geht auf das Webinar mit Raphael M. Witte zusammen und erklärt, warum bei der Praiskommunikation in der Praxis die Wertevermittlung so wichtig ist.

Bei Interesse versenden wir gerne ein Belegexemplar – Mail an mobil@mollmedia.de genügt. Online ist die PDF-Ausgabe auf der Startseite von JUST4VETS und die Beiträge unter den jeweiligen Rubriken zu finden: www.Just4Vets.online.

KATZENMEDIZIN #11

KATZENMEDIZIN #11

In der aktuellen Ausgabe des Tierarztmagazins KATZENMEDIZIN geht es fachlich u.a. um die Themen Dyspnoe bei der Katze, Thoraxerguss, Status epilepticus und Akupunktur bei Katzen.

Darüber hinaus haben wir Prof. Dr. Holger Volk, Direktor der Kleintierklinik der TiHo Hannover, einen halben Tag begleitet, außerdem spricht Tobias Tietje (Dechra Deutschland GmbH) über Transformation und Nachhaltigkeit, Dr. Dr. Susanne Voss & Anja Broich (Porus GmbH) nehmen das Thema Wahrnehmung und Erwartung von Katzenbesitzer:innen an Tierarztprodukte ins Visier und Sabine Ruthenfranz erklärt, was Katzenhalter:innen von ihren Tierärzt:innen erwarten.

Das Team von VetStage schreibt über Gesundheitsprävention in der Tiermedizin, Dr. Elisabeth Baszler fasst die News der “1st day skills academy” zusammen und darüber hinaus berichten wir über das 25. Jubiläum der VetZ GmbH.

Die E-Paper-Ausgabe des Magazins ist auf der Startseite von JUST4VETS aufrufbar: www.Just4vets.online. Wer lieber ein Heft in der Hand hält, schickt eine kurze Mail an mobil@mollmedia.de.

HUNDERUNDEN #22

HUNDERUNDEN #22

Die neueste Ausgabe des Fachmagazins für Tierärzt:innen, HUNDERUNDEN #22, ist erschienen.

Auf 72 Seiten gibt es neben praxisnahen, kompakten und gut bebilderten Fachartikeln viele für Tierärzt:innen interessante News, Interviews und Reportagen. Das Magazin wird auch an die Teilnehmer:innen des DVG-Vet-Congresses in Berlin (13.-15.11.2022) mit der Kongresstasche ausgehändigt.

Fachartikel & Reportagen:

• Praxisreportage Hadern: „Ein Leben für die Tierzahnheilkunde
• Hunderunde mit Praxisberater Raphael M. Witte: “RUHMservice wird mit U & H geschrieben.”
NIR-Imaging in der Veterinärmedizin – PD Dr. Mirja Nolff, Zürich
Brachyzephales Syndrom (BZS) in der klassischen Bildgebung – Tanja Siegel, Leipzig
Der paraparetische Patient in der Bildgebung – Dr. Lena Maria Hohlbein, Ahlen
Neue Aspekte der röntgenologischen Herzdiagnostik beim Hund – Prof. Dr. Sibylle Kneissl, Wien
Wirkspektrum ätherischer Öle in der Tiermedizin – Dr. Cäcilia Brendieck-Worm, Niederkirchen
Hepatokutanes Syndrom – Dr. Teresa Böhm, Stuttgart
Resistenzmonitoring beim Hund – Dr. Babette Klein, Bad Kissingen
Gefährliche Cyanobakterien – Prof. Dr. Enni Markkanen, Zürich

Alle Beiträge der HUNDERUNDEN erscheinen parallel auch auf dem Onlineportal für Tierärzt:innen – www.Just4Vets.online. Wer interessiert ist an der kostenlosen Zusendung der aktuellen Ausgabe HUNDERUNDEN #22, sendet eine E-Mail an moll@mollmedia.de.

Jubiläum: 10 x KATZENMEDIZIN

Katzenmedizin 10

Mit dem Erscheinen der Ausgabe KATZENMEDIZIN #10 wird ein kleines, feines Jubiläum gefeiert. Die Fachzeitschrift ist und bleibt das einzige deutschsprachige Tierarztmagazin, das sich zu 100 Prozent um die Katze als Patienten in der Tierarztpraxis kümmert. Auf 72 Seiten gibt es neben praxisnahen, kompakten und gut bebilderten Fachartikeln viele für Tierärzt:innen interessante News, Interviews und Reportagen. Das Magazin geht im September auf Reisen und ist auf dem NRW-Tierärztetag in Dortmund (9.-11.9.22) und der VÖK-Tagung in Salzburg (23./24.9.22).

Alle Beiträge erscheinen parallel auch auf dem Onlineportal für Tierärzt:innen – www.Just4Vets.online. Wer interessiert ist an der Zusendung der aktuellen Ausgabe KATZENMEDIZIN #10 sendet eine E-Mail an moll@mollmedia.de.

Tierarztmagazin HUNDERUNDEN

Die Ausgabe des Tierarztmagazins HUNDERUNDEN #21 ist erschienen und erreicht ca. 90 % der Tierarztpraxen und -kliniken in Deutschland. Darüber hinaus werden 600 Exemplare an Tierärzt:innen in Österreich und der Schweiz versendet, außerdem werden die 8 deutschsprachigen Vet-Med-Universitäten beliefert.

In der Ausgabe spricht Prof. Dr. Johannes Seeger (Leipzig) über das “Deutschlandstipendium” und Achim Rehahn über “Die moderne Art der Tierbestattung“. Außerdem berichten Sabine Schroll (Krems), Angelika Drensler (Elmshorn), Andrea Heckler & Thomas Scholz (Mülheim an der Ruhr) und Simon Kirchler (Bozen), mit welchen Veränderungen sie in den letzten Monaten zu kämpfen hatten. Fachlich können sich die Leser:innen auf die folgenden Beiträge freuen:

  • Ariane Neuber-Watts: Canine juvenile Zellulitis
  • Anna Adrian: Röntgenpositionen
  • Maria Christian: Allergie beim Hund
  • Magdalena Kollowa & Silke Viefhues: Odontogene Zysten bei brachycephalen Rassen
  • Regina Klaassen: Canine Neoplasien der Nasenhöhle
  • Sonja Schirmer: Bandscheibenoperation beim Hund – was kommt danach?

Digitale Ergänzung zur Printausgabe

Tierärzt:innen können die Inhalte des Fachmagazins auch online unter www.Just4Vets.online abrufen – alle Beiträge sind als E-Paper und unter den verschiedenen Rubriken kostenfrei nutzbar (1982 registrierte Vets – Stand: 1.7.22).

KATZENMEDIZIN 8

Die aktuelle Ausgabe des Tierarzt-Magazins KATZENMEDIZIN 8 ist erschienen.

Barbara Esteve Ratsch schildert darin, wie sie in einer norwegischen Klink die Abteilung “Physikalische Medizin” aufbaut, Karin de Lange fasst News zu Improve International zusammen und Björn Becker spricht über seine Praxisarbeit, Telemedizin und seine Arbeit bei Pfotendoctor.

Fachartikel: kompakt & praxisnah

Dr. Ludo Stegen & Natalia Gawda (Tierklinik Ahlen) gehen auf “Hüftgelenksfrakturen bei der Katze” ein, Dr. Heike Karpenstein & Dr. Jennifer von Luckner schreiben zum Thema “Felines Asthma”, Dr. Werner Tack über “Beckenfrakturen”, Dr. Lorenz Schmid über die “Geriatrische Katze als Zahnpatient”, Dr. Dorothee Dahlem über “Kachexie” und Dr. Julia Fritz (Napfcheck) über Katzenernährung.

PRINT & ONLINE: Alle Beiträge sind auch online unter www.Just4Vets.online abrufbar.

HUNDERUNDEN #19

TIERARZTMAGAZIN – print & online

Die aktuelle Ausgabe des Tierarztmagazins HUNDERUNDEN #19 wird in ca. 90 % der Kleintierarztpraxen und -kliniken gelesen. Darüber hinaus finden Tierärzt:innen die Ausgabe als E-Paper auf der Startseite des Fachportals JUST4VETS – alle Beiträge werden außerdem einzeln in den entsprechenden Rubriken veröffentlicht.

Fachportal JUST4VETS

1700 Tierärzt:innen haben sich hier bisher registriert: www.just4Vets.online.

  • Titelfoto: Sophie Strodtbeck
  • Grafik/Produktion: Heike Kaminsky
  • Redaktion: Andreas Moll

Ein Belegexemplar des Magazins kann kostenlos angefordert werden – Mail genügt!

 

KATZENMEDIZIN 7

Die aktuelle Ausgabe des Tierarztmagazins zeigt sich auf 72 Seiten prall gefüllt mit abwechslungsreichem Inhalt für alle Kleintiermediziner:innen.

Fachbeiträge gibt es von Dr. Beate Egner (Blutdruck), Dr. Natalie Lanzendörfer (Augenuntersuchung), Dr. Alexander Hendricks (CBCT), Magdalena Kollowa/Dr. Silke Viefhues (Okklusionsstörungen) und Dr. Katja Beyer/Yvonne Lambach (Case Report).

Darüber hinaus macht Dr. Angelika Drensler Lust auf die Kölner Thementage, Daniela Diepold schreibt über Dr. Ralph Rueckert, Dr. Eva Eberspächer-Schweda spricht auf der Hunderunde über ihre zukünftigen Pläne, Dr. Krista Arnold über den kommenden Kongress der BSAVA (British Small Animal Veterinary Association) und Gudrun Neidenbach über ihre Arbeit bei Improve International.

Alle Beiträge auch online auf www.Just4Vets.online.

Aktuelle GfK-Studie zum Leseverhalten des JUH-Magazins

1.350 Interviews hat das größte deutsche Marktforschungsinstitut, GfK, mit Mitgliedern der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. geführt. Ziel war es, Informationen über das Leseverhalten der Mitglieder zu erfahren. Die Ergebnisse der Mitgliederbefragung liegen nun vor:

Die Befragung hat verdeutlicht, dass das Magazin für die Mitglieder der JUH die mit Abstand wichtigste Informationsquelle über die Arbeit der Hilfsorganisation ist, erheblich zur Schaffung eines positiven Image beiträgt und damit ein wichtiges Instrument zur Bindung der Mitglieder ist.

johanniter 4/21

Das Mitgliedermagazin „Johanniter“ erscheint vierteljährlich (8.4.22 – 27.6.22 – 16.9.22 – 9.12.22) und geht an ca. 1 Million Haushalte. Mit dem Magazin werden die Fördermitglieder über die Arbeit der Organisation in ihrer ganzen Bandbreite anhand ausgewählter Beispielprojekte, Porträts, Interviews u.a. informiert. Darüber hinaus werden zudem Berichte und Servicemeldungen zu verschiedenen Themen geboten. Jeder Ausgabe liegt zusätzlich ein Supplement des jeweiligen Landesverbandes mit Beiträgen und Informationen der Regionen bei. Neben der Printversion gibt es eine in Inhalt und Gestaltung identische Onlineversion der Zeitschrift als blätterbares Flip-Book.

Die JUH macht das Leben der Menschen besser, bietet wichtige Dienstleistungen und qualitativ hochwertige Arbeit – da sind sich die Mitglieder einig.

  1. Gesamtnote 2,4: Die Leser:innen fühlen sich gut informiert und geben sowohl dem Magazin als auch der Regionalbeilage die Schulnote 2,4.
  2. Qualitätsverbesserung: 2/5 der Mitglieder attestieren dem „Johanniter“ eine qualitative Verbesserung in Laufe der letzten Jahre.
  3. Inhalte: Die Befragten sind besonders mit der Berichterstattung über die Hilfsprojekte der JUH (81,8 %), die JUH-Dienstleistungen (78,5 %), den Beiträgen zum Thema Gesundheit (73 %) und den Portraits der JUH-Mitarbeiter:innen (65,4 %) zufrieden.
  4. Interessierte Leser:innen: ¼ der Befragten gibt an, einen Großteil der Artikel zu lesen. Über 60 % lesen mindestens einzelne Artikel der Zeitschrift.
  5. Best ager: Das Durchschnittsalter der der Mitglieder liegt bei 63 Jahren. 40 % der Leser:innen sind zwischen 57 und 77 Jahre alt, gut ein Viertel 78 Jahre und älter.
  6. Treue Unterstützer:innen: Über 40 % der Förder:innen sind seit mehr als 10 Jahren Mitglieder der Hilfsorganisation. Der Anteil der Neu-Mitglieder liegt bei 7 %.

Belegexemplare können direkt bei Andreas Moll (moll@mollmedia.de – T: 0171/3623990) angefordert werden.