Richard-Völker-Medaille an Chefredakteur der KTM

Preisverleihung auf dem DVG-Kongress in Berlin.  © Milena Schlösser

Preisverleihung auf dem DVG-Kongress in Berlin.
© Milena Schlösser

Auf dem 62. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin in Berlin wurde dem Tiermediziner Dr. Thomas Steidl aus Tübingen die Richard-Völker-Medaille verliehen. Diese wird an Persönlichkeiten aus der Veterinärmedizin verliehen, die sich um die Medizin am Kleintier in Wissenschaft und Praxis in besonderem Maße verdient gemacht haben.

Steidl ist Präsident des BPT Baden-Württemberg, organisiert die Tierarzt-Fortbildungsveranstaltung PETVET, ist Chefredakteur der Fachzeitschrift “KTM-Kleintiermedizin” und betreibt eine Kleintierpraxis in Tübingen.

Mehr Informationen im Artikel “Cui honorem, honorem

Merken

PETVET 2017

Save the date
petvet_logo_896

Soeben wurde der Termin für die PETVET 2017 bestätigt.

Die Fortbildungsveranstaltung wird im kommenden Jahr am 9./10. Dezember 2017 stattfinden. Zum Kleintier- und Pferdekongress für Tierärzte/innen und Tierarzthelfer/innen findet begleitend auch wiede eine Fachausstellung. Fragen beantworten und Informationen verschickt sehr gerne Andreas Moll (T: 0221/9436910 / moll@mollmedia.de). 

Infos im Netz unter www.petvet.de oder PETVETsocial.

 

PETVET 2016

internetbanner_pet-vet_04-16_kleinOrthopädie meets Neurologie & Kardiologie

Die Vorbereitungen für die Tierärzte-Fortbildungsveranstaltung für Tierärzte in Karlsruhe, die Pet-Vet 2016, sind im vollen Gange. Das Vortragsprogramm zum Thema “Orthopädie meets Neurologie & Kardiologie” steht. Insgesmat werden ca. 1000 Tierärzte und TFA am ersten Dezemberwochenende erwartet. Noch gibt es einige wenige Standflächen in der Industrieausstellung zu vergeben. Infos erteilt Andreas Moll.

Infos unter www.petvet.de

Merken

Merken

“Hunderunde” im Rahmen des BPT-Kongress in Hannover

Hunderunden im Rahmen des bpt-Kongress am 19.11.2016 in Hannover.

Hunderunden im Rahmen des bpt-Kongress am 19.11.2016 in Hannover.

Auf dem bpt-Kongress vom 17. bis 19. November in Hannover erwartet die ca. 1400 Kongressteilnehmer in diesem Jahr ein attraktives Fachprogramm für alle Praxisrichtungen, sowie aktuelle berufspolitische Themen. Erstmals findet am 19. November 2016 eine gemeinsame Hunderunde mit Tierärzten und ihren Vierbeinern statt. Die Firma Vet-Concept lädt die Teilnehmer des Jahreskongress des Bundesverbandes praktizierender Tierärzte (bpt e.V.) und deren Hunde am 19. November 2016 morgens auf dem Messegelände zu einer gemeinsamen Hunderunde ein. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

Berichtet wird dann noch am selben Tag auf dem Portal für Hundefreunde & Tierärzte www.hunderunden.de.

 

Merken

Merken

Merken

TU 7-8/2016

Cover der TU 7-8/2016

Cover der TU 7-8/2016

Die Doppelausgabe Juli/August 2016 der TU-Tierärztliche Umschau ist erschienen.

Themen der Septemberausgabe:

– Riemerella Anatipestifer-Infektionen in Ostsachsen (2002-2015)
– Fettsäuren und Fettsäuremuster in der Milch
– Schweinehalter im Fokus der Öffentlichkeit
– Dirofilarien – neueste Erkenntnisse
– Kleiner Beutenkäfer in Europa
– Einführung in die Tiermedizinische Fachdidaktik

Erscheinen TU 9/2016: 1. September 2016
– Produktmeldungen: 17.8.2016
– Redaktionsschluss Vets@Web: 17.8.2016
– Anzeigenschluss: 18.8.2016
– Druckunterlagen: 19.8.2016

Merken

Merken

Merken

25 Jahre Bielefeld

25_Jahre_Bi_BasisversonBielefeld – die Stadt, die es nicht gibt! Tatsächlich handelt es sich bei der “Bielefeldverschwörung” um eine Satire, die die Existenz der Stadt Bielefeld anzweifelt. Der BPT zweifelt in keinster Weise an der Existenz der westfälischen Stadt und lädt nun schon seit einem Vierteljahrhundert zur Fortbildung. Vom 2.-5. März 2017 feiert die “bpt-Intensivfortbildung Kleintierpraxis” in Bielefeld also ihren 25. Geburtstag. Spezialthema: Nephrologie/Urologie. Unter den teilnehmenden Tierärzten wird übrigens ein Opel ADAM verlost, und außerdem findet am Freitagabend im Ringlokschuppen eine Jubiläumsparty mit Musik aus den 90ern statt.

mollmedia produziert im Auftrag des bpt das Programmheft mit allen Informationen rund um die Veranstaltung, das im Herbst an alle praktizierenden Tierärzte versendet wird. Auflage: 18.000 Exemplare. Anzeigenpreis: € 1450,-. Alle Infos: Bielefeld 2017.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Fachzeitschriften für Tierärzte

terrajuni2016Die Ausgabe 4/2016 der “KTM-Kleintiermedizin” erscheint am 1. August – das Redaktionsteam um Dr. Thomas Steidl und Dr. Anne Posthoff hat u.a. Dr. Marc A. Goldhammer (Thombozyten-Thearapie), Prof. Martin Fischer (Verletzungsgefahr Agility) und Dr. Daniel Koch (Kniegelenk/Hund) als Autoren gewinnen können. Die Doppelausgabe 7-8/2016 der “TU-Tierärztliche Umschau” erscheint ebenfalls am 1. August – Deadline für Ihre Anzeigenbuchung, die Zusendung von Produktmeldungen und die Kurzbeiträge für die Rubrik “Vets@Web” ist der 10. Juli. Das Supplement “Impfstoffe & Sera” liegt der “TU-Tierärztliche Umschau” (7-8/2016) und der “KTM – Kleintiermedizin” (4/2016) bei. Die neuesten Daten werden vom Paul-Ehrlich-Institut geliefert und in leserfreundlicher Form im Supplement aufgelistet. Deadline: 10. Juli 2016.

Neue Chefredaktion bei der “TU”

TU_12_15_Magazinausgabe Die “Tierärztliche Umschau” ist eine der führenden veterinärmedizinischen Fachzeitschriften in deutscher Sprache. Sie spricht vor allem die praktizierenden Tierärzte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz an. Jedes der monatlich erscheinenden Hefte bringt Originalarbeiten aus allen Gebieten der Veterinärmedizin, Erfahrungsberichte aus der Praxis und aktuelle Informationen.

Neue Chefredaktion
Dr. Wito-Jürgen Last ist nun nicht mehr der Chefredakteur der „TU“ – er genießt nun seinen wohl verdienten Ruhestand, wird jedoch noch für „besondere Projekte“ zur Verfügung stehen. Ihm folgt mit der Tierärztin Dr. Inge Brinkmann eine Wissenschaftsjournalistin, die unter anderem als Pressesprecherin der Bundestierärztekammer und als Redakteurin der Tierärztlichen Umschau tätig war. Kontakt: Dr. med. vet. Inge Brinkmann, ingebrinkmann@gmx.de. Mehr Informationen zur Fachzeitschrift gibt es beim Terra Verlag unter www.dr-vet.net.

JUH-Magazin

Viermal jährlich erscheint die Zeitschrift “johanniter”, für die Freunde und Mitglieder der Johanniter-Unfall-Hilfe. Mit knapp 1,2 Millionen Exemplaren zählt es europaweit zu den auflagenstärksten Mitgliederzeitschriften. Das 32-seitige Magazin informiert über die Ergebnisse der Hilfsprojekte in juh42015Deutschland und den Krisengebieten weltweit.
Die aktuelle Ausgabe 4/2015 bespricht die folgenden Themen. „Leben im Alter“: Drei 100-Jährige, die geboren wurden, als es in Deutschland noch einen Kaiser gab, werden portraitiert. „Flüchtlingshilfe – Gelebte Nächstenliebe“: Die aktuelle Flüchtlingsbewegung ist weltweit die größte seit dem Zweiten Weltkrieg. Viele von ihnen kommen nach Deutschland. Die Johanniter helfen, wo sie können. „Ein neues Bild vom Kind“ – 1990 waren die „Johanniter“ Träger von gerade mal einer Kita. Nach dem Ende der deutschen Teilung übernahmen sie viele Einrichtungen für Kinder in den neuen Bundesländern. Weitere Artikel und Tipps zu den Gebieten Gesundheit und Wellness, Freizeit und Reisen runden das Themenspektrum ab.
Die Ausgabe johanniter 1/2016 erscheint am 4.3.2016 und wird an alle Förderer der JUH versendet.

Hunderunden PLUS

“Hunderunden.de”, das nachhaltige Onlineportal für Hundefreunde, -besitzer und Tierärzte, freut sich über einen zweiseitigen Beitrag im Seminarmagazin “PLUS” der in Tuttlingen beheimateten Firma “Eickemeyer”. plus Alexander Sprung, Inhaber des Unternehmens sagt: “Zu unserem Kundenkreis gehören ausschließlich Tierärztinnen und Tierärzte, die wir durch unser in drei Generationen gewonnenen Knowhows in ihrer täglichen Praxis unterstützen!” Im firmeneigenen Fortbildungszentrum werden unter Anleitung erfahrener Hochschullehrer und Praktiker moderne Operations-, Therapie- und Diagnosetechniken besprochen, demonstriert, diskutiert und geübt.
4x im Jahr erscheint ein Seminarmagazin, in dem auf zwei Seiten das neue Onlineportal vorgestellt und positiv bewertet wird. Als Fazit heißt es hier: “Mit „Hunderunden.de“ entsteht ein dichtes, unabhängiges und vor allem nachhaltiges Netzwerk rund um den Hund, in dem der Tierarzt eine wichtige Rolle einnimmt”. Der gesamte Artikel (S. 28/29) ist nachzulesen unter “Eickemeyer – Hunderunden“.